Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

IM OBEREN WIEHLTAL Ukrainehilfe geht weiter

Frauentreff und Ukrainetreff 2023: Spenden und Unterstützung sind herzlich willkommen

Gleich in der ersten Januarwoche 2023 ist der Frauentreff der Kirchengemeinde Im Oberen Wiehltal mit einem Ukrainetreff mit 25 Gästen ins neue Jahr gestartet. Auch in diesem Jahr freuen sich die Frauen über helfende Hände, Kuchenspenden, Kaffee- oder Getränkespenden, Thekendienstunterstützung, Kinderbetreuung, Fahrdienstunterstützung.

Um die deutsche Sprache zu erlernen, Anträge auszufüllen, Plätze in Schulen und Kindergärten zu suchen, bedarf es engagierter Menschen, die helfen möchten. Interessierte können sich gerne telefonisch bei den beiden Leiterinnen des Frauentreffs, Kerstin Becker und Michaela Sieler, melden.

Der Frauentreff nimmt auch gerne finanzielle Hilfen an, die der Arbeit im Ukrainetreff zu Gute kommt. Unter dem Betreff „Ukrainetreff“ können man auf das Konto der Kirchengemeinde Im Oberen Wiehltal bei der Volksbank DE 98 384 621 35 730 411 4023 die Arbeit unterstützen. Auf Wunsch kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.

Dringend sucht die Kirchengemeinde  Wohnraum für aus der Ukraine geflüchtete Menschen und bitten um Unterstützung, diesen zu finden. Wer Wohnraum anbieten kann, kann sich melden bei Kerstin Becker (0151-67629032)und Michaela Sieler (02297-909084).

Rückblick: Weihnachtsfest mit 50 ukrainischen Freunden

Zum jährlichen Weihnachtsbaumschmücken hatte der Frauentreff die ukrainischen Freunde in die Odenspieler Kirche eingeladen. Der Einladung folgten 50 ukrainische Gäste. Alle, besonders die Kinder, halfen begeistert mit, die vielen Kugeln und Engel in den Baum zu hängen. In der hell erleuchteten Kirche war bei weihnachtlicher Musik eine ganz besondere Atmosphäre zu spüren und ein lebendiges, buntes und munteres Treiben zu sehen. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, in denen der Baum hauptsächlich von der Vorderseite geschmückt wurde, schmückten viele eifrige kleine Kinderhände in Windeseile den kompletten Baum rundherum.

Bei der anschließenden Weihnachtsfeier in der Kirche gab es viele wunderbare ukrainische Köstlichkeiten, die die Frauen zubereitet hatten. Leckeres Essen, weihnachtliche Musik und kleine Geschenktüten für alle sorgten für strahlende Kinderaugen und Lächeln in den Gesichtern von Groß und Klein.

Segenskarten in deutscher und ukrainischer Schrift

In den Geschenktüten befanden sich unter anderem Segenskarten in deutscher und ukrainischer Schrift. Diese sollen den geflüchteten Menschen die Unterstützung der deutschen Freunde, Unterstützung, Gebet, Segen und die Botschaft von Jesus Christus zusagten.

Dieser Abend war eine wunderbare Einstimmung auf Weihnachten, auf die Ankunft Jesu in unserer Welt und die Hoffnung auf Frieden. Besonders auch in diesen Zeiten ist immer wieder Raum für ein Lächeln, das uns verbindet, dass Mut und Hoffnung macht.

Ein herzliches Dankeschön sagt die Kirchengemeinde Im Oberen Wiehltal „an unsere ukrainischen Freunde“, die vielen ehrenamtlichen Helfer und an die Katholische Frauengemeinschaft St. Bonifatius Wildbergerhütte sowie dem Ortsausschuss St. Bonifatius für die Hilfen und Spenden.

LANDESSYNODE 2023: Evangelische Kirche äußert sich zum Ukrainekrieg: Das Recht auf Selbstverteidigung

 

www.ekagger.de  |  Text: Kerstin Becker | Fotos: Ev. Kirchengemeinde Im Oberen Wiehltal 

Das Foto zeigt ein lächelndes Mädchen unter einem Weihnachtsbaum

Den Ukrainetreff gibt es seit April 2022 im Gemeindezentrum Auf der Bärenhardt in Wildbergerhütte. Das Weihnachtsfest fern der Heimat feierten 50 Ukrainerinnen und Ukrainer in der evangelischen Kirche in Odenspiel