Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

FUNDRAISING Brainstorming zu Zukunftsfragen mit ungarischem Haselnuss-Kaffee

Pfarrerin Silke Molnár und Fundraiser Mark Philip Stadler haben sich zum Thema Fundraising-Netzwerk ausgetauscht

Pfarrerin Silke Molnár aus der Evangelischen Gemeinde Oberbantenberg-Bielstein und Mark Philip Stadler, Referent für Fundraising, haben sich im evangelischen Gemeindezentrum Bielstein getroffen, um eine mögliche Zusammenarbeit und Vernetzung von Kirchengemeinden und Kirchenkreis mit speziellem Fokus auf Fundraising zu besprechen.

Silke Molnár ist zurzeit Pfarrerin zur Anstellung und wird voraussichtlich nach einem Wahlgottesdienst am 21. August 2022 offiziell als Gemeindepfarrerin ihren Dienst antreten. Sie und Mark Philip Stadler, der seit Mai neu im Kirchenkreis im Referat für Fundraising tätig ist, nutzten das gute Wetter, um sich draußen in der Sonne bei Kaffee auszutauschen.

Wie kann man Gemeindearbeit und Fundraising auf Kirchenkreisebene zusammen denken und verbinden? Was sind Möglichkeiten für Aufgaben, Vernetzung und Synergien? Was sind zukunftsweisende Projekte und Strategien von Gemeinden und auf Kirchenkreisebene? Diese und viele weitere Fragen erörterten die beiden in einem umfassenden Brainstorming.

Pfarrerin Silke Molnár und Fundraiser Mark Philip Stadler genossen die intensive Haselnuss-Note des besonderen Kaffees, den ihr Mann Sándor Károly Molnár, Pfarrer in Waldbröl, aus seiner Heimat Ungarn mitgebracht hatte.

Mark Philip Stadler plant nun weitere Treffen und Initiativen, um die Vernetzung innerhalb des Kirchenkreises zu Fundraising-Fragen auszubauen.

Geplant ist ein Fundraising-Netzwerk innerhalb der 24 Kirchengemeinden. 

www.ekagger.de | jth | Text: mps | Foto: Kirchengemeinde Oberbantenberg-Bielstein

Mark Philip Stadler (li.), Referent für Fundraising des Kirchenkreises An der Agger, besuchte Pfarrerin Silke Molnár in ihrer Kirchengemeinde Oberbantenberg-Bielstein. Beide wollen die Gemeindeebene und die Kirchenkreisebene bei den Themen Sponsoring, Fördermittel und Spendenakquise zusammenbringen