Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

UMWELT Es blüht und summt auf der Wildblumenwiese

Die AG Grüner Hahn setzt sich seit Jahren für ökologisches Handeln in der Kirche ein. Ein Zeichen ist die Wiese neben dem Kreiskirchenamt, die anfängt zu blühen 

Die Wildblumenwiese links neben dem Kreiskirchenamt in Gummersbach-Dieringhausen wächst: Vor einem Jahr hat die Firma "Blattwerk Oberberg" aus Hunstig den Rasen hinter dem Kreiskirchenamt ausgebaggert, hat Sand und Saatgut ausgebracht.

Die Idee dazu wurde 2020 im Arbeitskreis "Grüner Hahn" geboren. Hier machen sich die Umweltbeauftragten des Kirchenkreises und der Kirchengemeinden für ökologisches Handeln in der Kirche stark.

Der synodale Umweltbeauftragte des Kirchenkreises, Manfred Fischer aus Wiehl, nennt die "nun das erfreuliche Ergebnis". Er hilft weiter bei allen Fragen rund um kirchliches Umweltmanagement und das Umweltsiegel "Grüner Hahn", das Kirchengemeinden erwerben können (Telefon 02296 13 08). 

Grüner Hahn - Kirchliches Umweltmanagement im Kirchenkreis An der Agger

 

www.ekagger.de | jth | Fotos: Kirchenkreis An der Agger/J.Thies