Zum Inhalt springen

„Wir sind den Weg gegangen“: Schüler-Vlogs erinnern an Auschwitz-Fahrt

| Aktuell

Die besten Video-Blogs über eine Stufenfahrt nach Auschwitz sind jetzt am Bergneustädter Wüllenweber-Gymnasium prämiert worden.

„Wir haben uns heute hier getroffen, um die Studienfahrt nach Krakau, die mit dem Besuch der Gedenkstätte Auschwitz verknüpft war, noch einmal Revue passieren zu lassen“, begrüßte Schulleiterin Monika Türpe die beteiligten Schüler der Einführungsstufe in die Oberstufe Q1. Dazu geladen waren auch Dr. Marco Striek, Lehrer für Evangelische Religion am WWG, Schulreferent Matthias Weichert vom Kirchenkreis An der Agger, Rafet Öztürk, Religionsbeauftragter der Zentralmoschee Köln und Dialogbeauftragter der (DITIB), sowie Kürsat Kaan Baki, Religionsbeauftragter und Referent für Außenbeziehung der DITIB. Sie hatten die Schülerinnen und Schüler bei der Vorbereitung und der Fahrt nach Krakau im Februar 2020 begleitet.

Damit die Geschichte des Holocausts nicht in Vergessenheit gerät und lebendig bleibt, haben die Schülerinnen und Schüler Beiträge in Form von Vlogs (Video-Blogs) erstellt. In der Corona-Zeit haben sie gruppenweise ihr gesammeltes Material genutzt, um kleine Clips mit Bildern, Moderationen und Hinweisen zu gestalten. Dabei wurde deutlich, wie tief sie die Studienfahrt bewegt hat und wie bewusst ihnen die Gefahr durch Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gerade in der heutigen Zeit wieder ist.

Persönliches Statement

Schülerin Lina Guterding hat mit ihrer Gruppe den 1. Preis gewonnen. „Uns war ganz wichtig, mit dem Film ein persönliches Statement zu haben, was die Reise mit unserem Leben gemacht hat, was wir daraus mitgenommen haben und wie sich unser Leben seitdem geändert hat“, sagt die 17-Jährige. „Mir ist es viel wichtiger geworden, jeden Menschen mit Liebe anzuschauen und bewusst gegen rassistische und antisemitistische Gedanken zu arbeiten.“

Die drei besten Clips wurden mit Preisen ausgezeichnet. So wurden von dem katholischen Pfarrer Stephan Berger gespendete Büchergutscheinen von 15, 20 und 25 Euro überreicht. Von der DITIB gab es noch Amazon-Gutscheine im gleichen Wert dazu.

Video-Blogs abrufbar

Die Vlogs sind auf der Homepage der Schule unter www.gymnasium-bergneustadt.de veröffentlicht, damit die Fahrt nach Krakau nachhaltig ist und nicht nur für die Schülerinnen und Schüler ein einschneidendes und weitreichendes Erlebnis bietet, sondern auch dem Rest der Schulgemeinde und allen weiteren Interessierten offensteht.


www.ekagger.de | jth | Text: Michael Kleinjung | Fotos: Kirchenkreis An der Agger/Michael Kleinjung

Zurück
k-Schuelervlog_2.jpg
Diese Schülergruppe bekam den Preis für den besten Vlog.
k-Schuelervlog_1_.jpg
Die Erstplazierten - hier mit Schulleitung, Lehrern, Schulreferent Matthias Weichert vom Kirchenkreis An der Agger und der Ditib.
k-Schuelervlog_3.jpg
„Wir sind den Weg gegangen“, beschreibt die 17-jährige Lina Guterding ihre Eindrücke in dem Vlog ihrer Gruppe.
k-Schuelervlog_4.jpg
Die Schülerinnen und Schüler holten sich ihre Gutscheine ab.
k-Schuelervlog_5.jpg
Die Preisverleihung an die Schülergruppen für ihre Vlogs fand mit dem gebotenen Abstand ab.