Zum Inhalt springen

Weihnachten ist Überraschung pur. Ein Gruß von Superintendent Michael Braun

| Kirchenkreis

Auch wenn die meisten Präsenzgottesdienste in den Kirchen in diesem Jahr ausfallen müssen, wird es doch Weihnachten. Weihnachten findet statt, nur anders.  

Viele Menschen lieben Weihnachtsüberraschungen und das aus gutem Grund. Weihnachten hat nichts Gewöhnliches. Weihnachten ist Überraschung pur, weil Gott an Weihnachten alles anders macht.

Beim Original erfüllt Gott keine einzige menschliche Erwartung: Die Szene im Stall ist Gottes Antithese zu den damaligen Vorstellungen von seinem Kommen und seiner göttlichen Macht. Und doch gelingt es Gott genau damit, uns Menschen anzurühren – ein wahres Weihnachtswunder.

Daran hat sich bis heute nichts geändert. Wir versuchen, Weihnachten mit unseren Bräuchen einen herzlichen und schönen Rahmen voller Harmonie und Freude zu geben. Wir haben unsere Vorstellungen. Doch Gottes Kommen sprengt jeden Rahmen unserer Wirklichkeit. Wo es Weihnachten wird, wo wir Gottes Nähe erfahren, da schafft Gott jenseits unserer Planungen auf seine Art eine ganz neue Wirklichkeit, um ihm zu begegnen.

Im Kern von Weihnachten 

„Weihnachten findet statt, aber ganz anders“ - dieses Motto steht über unserem ökumenischen Hausandachtsheft "Weihnachten 2020". Im Kern von Weihnachten gilt dieses Motto jedoch nicht nur 2020, sondern in jedem Jahr.

Wo Gott kommt, wird unsere Welt anders, werden unsere Erwartungen auf den Kopf gestellt, werden unsere Herzen viel weiter, als wir es für möglich hielten. Wo Gott kommt, werden wir überrascht, wie reich und erfüllt Gottes Nähe unser Leben machen kann.

2020 ist ein ganz anderes Jahr mit vielen Unsicherheiten und Sorgen, doch Gott kommt, um uns auch in diesem Jahr auf seine Art beizustehen und Kraft zu geben.

Ihr 

Pfarrer Michael Braun 

www.ekagger.de | jth | Foto: Klaus Dripke 

Zurück
k-Braun_vor_Goldkreuz.jpg
Michael Braun wünscht Ihnen allen im Namen des Kreissynodalvorstands und des Kirchenkreises "Gesegnete Weihnachten".