Zum Inhalt springen

Was Schottergärten mit Schöpfung zu tun haben

| Aktuell

Drei Umweltbeauftrage aus dem Kirchenkreis sind einer Meinung. Weniger Schotter im Garten, das kann auch ein echter Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung sein. Denn die Bauern sind es nicht allein, die für den Insektenschutz verantwortlich sind.

Das Gesetz ist auf dem Wege, noch nicht verabschiedet. Aber durchs Kabinett ist mit dem Bundesnaturschutzgesetz ein Teil des "Insektenschutzpaketes" heute von Bundesumweltministerin Svenja Schulze durchgebracht worden. Sie will den Insektenschutz vorantreiben. Da sollen die Landwirte kräftig dazu beitragen. Aber das kann es nicht alleine sein - und nichtsdestotrotz: Gärten waren schon immer ein Dorade für die Kleinlebewesen. Bis der Schotter kam. Lesen Sie den kompletten Artikel hier im Volltext.

 

Zurück
21_02_10_low_schottergaerten_IMG_0507_Schottergarten_NABU.jpg
Kleine Steine - große Wüste ... - gebt der Schöpfung eine Chance, finden die Umweltbeauftragten. Foto: Nabu