Zum Inhalt springen

Meditation: Kostbarkeiten der Gegenwart

| Glaube & Seelsorge

"Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden." | Psalm 90,12

Sonntag, 24. November 2019, Ewigkeitssonntag (Totensonntag)

Alles hat seine Zeit auf dieser Welt. Das ist zwar banal, aber nichts wird so gerne weggeschoben wie diese Tatsache. Wir leben, als ob es kein Ende gäbe.  So verschwenden wir die Kostbarkeiten der Gegenwart, als ob wir davon noch unendlich viele vor uns hätten. Alte Menschen haben manchmal eine Ahnung davon, und sie werden dankbar für die Augenblicke des Lebens, die ihnen noch bleiben. Müssen wir dazu wirklich erst alt werden?

Text: Klaus Dripke
Prädikant der Ev. Kirchengemeinde Nümbrecht und Mitglied des Kreissynodalvorstands. In Klaus Dripkes Podcast "predigtdepot.de" sind die Meditationen unter "Wochenimpulse" zu finden.

www.ekagger.de | jth | Foto: AdobeStock©psychoshadow

Zurück
035WS_24nov19.jpg