Zum Inhalt springen

Kreissynode 2020 - Video-Andacht: Vertraut den neuen Wegen

| Kirchenkreis

Aus der evangelischen Kirche in Gummersbach-Hülsenbusch kommt die Andacht zur heutigen digitalen Kreissynode

Pfarrer Gisbert von Spankeren hält die Andacht auf der Kreissynode - virtuell. Die Andacht hat er vorher in der Hülsenbuscher Kirche aufgezeichnet.

Sein Thema ist das Lied "Vertraut den neuen Wegen" aus dem Evangelischen Gesangbuch (EG 395). Für das Ehepaar von Spankeren ist das Lied vor 30 Jahren zum hoffnungstragenden Wiedervereinigungslied geworden und begleitet Christa und Gisbert von Spankeren seitdem. Christa Aßmann begleitet die Andacht am Klavier. 

Liedtext EG 395: Vertraut den neuen Wegen

395:1 Vertraut den neuen Wegen, auf die der Herr uns weist, weil Leben heißt: sich regen, weil Leben wandern heißt. Seit leuchtend Gottes Bogen am hohen Himmel stand, sind Menschen ausgezogen in das gelobte Land.

395:2 Vertraut den neuen Wegen und wandert in die Zeit! Gott will, dass ihr ein Segen für seine Erde seid. Der uns in frühen Zeiten das Leben eingehaucht, der wird uns dahin leiten, wo er uns will und braucht.

395:3 Vertraut den neuen Wegen, auf die uns Gott gesandt! Er selbst kommt uns entgegen. Die Zukunft ist sein Land. Wer aufbricht, der kann hoffen in Zeit und Ewigkeit. Die Tore stehen offen. Das Land ist hell und weit.

www.ekagger.de | jth | Fotos: Gisbert von Spankeren, Kirchenkreis An der Agger/Judith Thies

Zurück
k-Kirche_Huelsenbusch_.jpg
Aus der evangelischen Kirche in Hülsenbusch kommt die heutige Synodenandacht. Hier ist die Kirche mitten im Dorf. Das Foto hat Gisbert von Spankeren am Dienstag, dem wöchentlichen Markttag, aufgenommen.
k-Vertraut_den_neuen_Wegen_.jpg
Lied 395 ist das Thema der heutigen Predigt: "Vertraut den neuen Wegen, auf dieser Weg uns weist, weil Leben heißt: sich regen, weil Leben wandern heißt."