Zum Inhalt springen

Kirchenkreis hat Hilfsaktion für indonesische Partnerkirchenkreise beschlossen

| Mission & Ökumene

Die evangelische Toba-Batak-Kirche packt Lebensmittelpakete für die Bevölkerung mit Reis, Öl und Zahnpasta. Der Kirchenkreis An der Agger sponsert Pakete für zehn Wochen.

In Medan Aceh und Dairi, den beiden indonesischen Partnerkirchenkreisen des Kirchenkreises An der Agger, ist die Versorgungslage der Menschen sehr schwierig aufgrund der Corona-Situation. Um den bedürftigen Menschen zu helfen, werden dort von der evangelischen Toba-Batak-Kirche für 6,20 Euro Lebensmittelpakete gepackt, die für eine Familie und für eine Woche reichen.

Der Kreissynodalvorstand des Kirchenkreises An der Agger hat entschieden, die Hilfsaktion mit insgesamt 40.000 Euro für beide Kirchenkreise zu unterstützen. Finanziert werden für den Kirchenkreis Medan Aceh wöchentlich 400 Lebensmittelpakete, für den Kirchenkreis Dairi wöchentlich 200 Lebensmittelpakete für zehn Wochen.

Um die Aktion über die zehn Wochen hinaus verlängern zu können, bittet der Kirchenkreis um Spenden und Kollekten auf das Konto des Kirchenkreises bei der KD-Bank (Bank für Kirche und Diakonie) eG Dortmund. Jede Summe hilft und ist ein Zeichen gelebter Nächstenliebe weltweit.

Mit 6,20 Euro kann eine Familie eine Woche lang mit fünf Kilo Reis, Öl, Zucker, Eiern und Zahnpasta versorgt werden. Mit 25 Euro können Pakete für eine Familie für einen Monat finanziert werden.

Superintendent Michael Braun: "Wir sind tief erschrocken über das Ausmaß der existentiellen Not durch die Corona-Krise in Indonesien. Deswegen ist es selbstverständlich, dass wir ganz konkret helfen, um unseren Freunden vor Ort nahe zu sein."

Spendenkonto

„Lebensmittelpakete für Medan und Dairi“

IBAN: DE16 3506 0190 1010 1060 16

Evangelischer Kirchenkreis An der Agger, www.ekagger.de | jth | Fotos: Kirchenkreis An der Agger

Zurück
k-20200507_Lebensmittelpakete_4.jpg
Im Kirchenkreis Medan Aceh hat die Hilfsaktion bereits begonnen. Mit den Lebensmittelpaketen wird die Grundversorgung der ärmsten Familien sichergestellt. 6,25 Euro kostet ein Paket, von dem eine Familie eine Woche leben kann.
k-20200507_Lebensmittelpakete_2.jpg
k-20200507_Lebensmittelpakete_1.jpg
k-20200507_Lebensmittelpakete_3.jpg
k-20200507_Lebensmittelpakete_5.jpg
k-20200507_Lebensmittelpakete_6.jpg
k-20200507_Lebensmittelpakete_7.jpg
k-1__1_.jpg
Zuletzt besuchte Sunggul Sirait, Superintendent aus Medan Aceh (Mitte, rechts neben Superintendent Michael Braun), den Kirchenkreis im Februar zur Verabschiedung von Jürgen Knabe (li.) und Einführung von Michael Braun.