Zum Inhalt springen

Kirchenkreis An der Agger trauert um Superintendent Sunggul Sirait

| Mission & Ökumene

Der Superintendent des Partnerkirchenkreises Medan Aceh im Norden der Insel Sumatra ist Anfang des Jahres verstorben. „Dalam Yesus kita bersaudara: Wo Jesus wirkt, wird der Fremde zum Freund.“

Mit großer Bestürzung hat der Kirchenkreis erfahren, dass Praeses Sunggul Sirait, Superintendent des Kirchenkreises Medan Aceh, am 1. Januar 2021 im Alter von 53 Jahren plötzlich an einem Herzinfarkt verstorben ist. Medan Aceh ist einer der beiden indonesischen Partnerkirchenkreise des Kirchenkreises An der Agger und gehört zur Protestantisch-Christlichen Toba-Batakkirche (Huria Kristen Batak Protestan, HKBP). 

„Das war ein echter Schock für uns im Kreissynodalvorstand“, sagt Superintendent Michael Braun. „Sunggul Sirait war für uns ein hochgeschätzter Partner. Wir hatten über Monate intensive sehr gute Kontakte während der  Lebensmittel-Spendenaktion für unsere Partnerkirchenkreise in Indonesien.“  

Nach Beginn der Corona Pandemie hatte der Kirchenkreis aus Eigenmitteln und Spenden 87.265,65 Euro an die beiden indonesischen Partnerkirchenkreise Medan Aceh und Dairi überwiesen. Davon wurden Lebensmittelpakete gepackt, die je für eine Woche und eine Familie reichten. Sunggul Sirait hatte persönlich an der Verteilung der Lebensmittelpakete mitgewirkt.

Zuletzt hatte Superintendent Sirait im Februar 2020 zusammen mit seiner Frau Riswanty Panjaitan für 14 Tage den Kirchenkreis An der Agger besucht. Anlass war die Verabschiedung von Superintendent Jürgen Knabe und die Einführung des neuen Superintendenten Michael Braun, den er baldmöglich nach Indonesien einlud. 

Sunggul Sirat hatte an dem Gottesdienst in der Wiehler Kirche und dem Empfang in der Wiehltalhalle teilgenommen. Beim Empfang sprach er ein Grußwort für den Partnerkirchenkreis und grüßte die 500 Gäste in der voll besetzten Halle mit einem dreifachen „Horas, horas, horas!“

Im Herbst 2019 war zuletzt eine Delegation aus dem Kirchenkreis An der Agger nach Indonesien gefahren. Die geplante Fahrt einer Jugenddelegation im Sommer 2020 musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.  

Sunggul Sirait war Superintendent des Kirchenkreises Medan Aceh von 2016 bis 2020. Der Kirchenkreis wird im ein ehrendes Andenken bewahren. 

www.ekagger.de | jth | Fotos: Leif Schmittgen, Vera Marzinski, HKBP

Zurück
202002_Sunggul_Sirait_Indonesien_Kreiskirchenamt_Knabe_Braun.jpg
Sunggul Sirait (Mitte) und seine Frau Riswanty Panjaitan besuchten den Kirchenkreis zuletzt im Februar 2020.
k-2020-02-07_B11_Sup-Abschied-Einfuehrung_vma.jpg
In der Wiehltalhalle beim Festakt zum Wechsel im Superintendentenamt schenkte Sunggul Sirait (2.v.re.) dem neuen und dem scheidenden Superintendenten, Michael Braun (2.v.li.) und Jürgen Knabe (3.v.li.), je einen Ulos, einen traditionellen handgewebten Schal.
k-2020-02-07_02_Sup-Abschied-Einfuehrung_vma.jpg
Auch bei der Verabschiedung und Einführung in der Wiehler Kirche war Sunggul Sirait dabei (links).
k-Hilfsaktion_Medan_Aceh_mit_Praeses_Sunggul_Sirait.jpg
Sunggul Sirait (3.v.re.) war maßgeblich an der Verteilung der Lebensmittel-Pakete, die mit Spenden aus dem Oberbergischen finanziert wurden, beteiligt.