Zum Inhalt springen

Gedenktag aller Engel. Andacht zum Michaelistag von Beate Ising

| Andacht

Michaelis, der Feiertag des Heiligen Michael am 29. September, liegt der Vorsitzenden der Oberbergischen Posaunenvereinigung besonders am Herzen

Der Engel des HERRN lagert sich um die her, die ihn fürchten, und hilft ihnen heraus.
Psalm 34, 8

Der Erzengel Michael hat diesem Tag seinen Namen gegeben. Es ist der Gedenktag aller Engel: der Kämpfer, Wächter, Musiker, Beschützer. Sie alle sind eins: Erscheinungsweisen Gottes. Als seine "Heerscharen" treten sie auf, machtvolle Boten, die dem Bösen widerstehen: Michael, der Drachenbezwinger, der mit dem Teufel kämpft, der Engel, der aus dem Gefängnis führt, und der Gottesgesandte, der unsichtbar, aber gewaltig, vom falschen Weg abbringt. Auch von Schutzengeln weiß die Bibel zu berichten. Eines jedoch wird ganz deutlich. Die Engel haben keine eigene Macht. Sie sind Diener, die durch ihren Auftrag zu Himmelsboten werden und dabei blasen sie (natürlich!) Posaunen.

 

Er wird seine Engel senden mit hellen Posaunen! (Matthäus 24, 30)

Der Michaelistag wird bei uns selten begangen. Das finde ich schade. Vor einigen Jahren haben wir in Odenspiel mit der Oberbergischen Posaunenvereinigung eine Bläserandacht zum Michaelistag gestaltet. Ich weiß noch, dass ich vergeblich daran überlegte, das Engelhafte irgendwie in die Kirche zu „dekorieren“. Sieben Meter weißen Stoff hatte ich dafür gekauft. Ich drapierte ihn hin und her über die Empore, aber es klappte nicht. Vielleicht weil Engel so unbegreiflich sind.

 

In dem Lied „Ein Engel“ beschreiben die Kölner Wise Guys sie so (Hier ist das komplette Lied im offiziellen Video):

Ein Engel, der dir deinen Weg weist.
Der dich leitet, wenn du ziellos durch das All kreist
Ein Engel der dich an die Hand nimmt
Und wenn du Angst hast, 'n Liedchen für dich anstimmt

Ein Engel, der dir richtig zuhört
Der das verjagt, was dich nachts in deiner Ruh' stört
Ein Engel, der dich mal im Arm hält
Und der im Winter deine Heizung auf warm stellt

Ein Engel, der dir einen Brief schreibt
Der mit dir wach bleibt, wenn die Angst dich umtreibt
Und der sich für dich den Kopf zerbricht
Du sagst: "diesen Engel gibt es nicht"

Dieser Engel ist da,
um dich zu schützen und zu halten.
Dieser Engel ist da,
jeden Tag in verschiedenen Gestalten.
Er lässt dich nie im Regen stehn.
Er lässt dich nie allein.
Doch er ist leicht zu übersehn,
denn er kann überall sein.

 

Der Engel aus dem Anderen Adventskalender 2019/20 begleitet mich schon dieses ganze besondere Jahr 2020. Ich lasse die letzte Kalenderseite immer bis zum Beginn des neuen Kalenders hängen. In der vorigen Woche habe ich den Adventskalender 2020/21 bestellt. „Hoffnung“ ist sein Thema…

So wünsche ich uns, die wir miteinander auf dem Weg sind, einen Engel des HERRN, der die mit seinem Schutz umgibt, rettet und befreit, die Gott achten und ehren.

Beate Ising

www.ekagger.de | jth | Fotos: Lothar Jacob, Beate Ising

Zurück
k-Beate_Ising_mit_Kalender.JPG
Jedes Jahr vom Vorabend des Ersten Advent bis zum Dreikönigstag des neuen Jahres erfreut sich Beate Ising mit vielen Menschen weltweit am „Anderen Advent“. Der Hamburger gemeinnützige Verein „Andere Zeiten“ bringt ihn seit 26 Jahren heraus. Im Bild ist der Kalender 2019/2020 zu sehen.
k-Kalenderengel_IMG_5674.JPG
Mehr als 1,4 Millionen der kleinen Bronzeengel sind seit dem Jahr 2000 aus Hamburg in die ganze Welt gereist – ursprünglich als ein Zeichen fürs Millennium gedacht. Der Bildhauer Christoph Fischbach hat das schlichte und klare Symbol in der Kunstwerkstätte des Klosters Maria Laach entworfen.
k-Posaunenengel.jpg
Posaunenengel in der Odenspieler Kirche: Zum Erntedankfest am kommenden Sonntag, 4. Oktober, wird hier nach sechsmonatiger Corona-Pause erstmals wieder Gottesdienst gefeiert. Mit dabei ist auch der Posaunenchor.