Zum Inhalt springen

Evangelische Kirche in Berghausen wurde entwidmet

| Aktuell

Die Kirchengemeinde Hülsenbusch feierte einen letzten Gottesdienst in der Kirche in Gummersbach-Berghausen – Fusion mit Kirchengemeinde Kotthausen

Zum Abschied und Neubeginn feierte die Kirchengemeinde Hülsenbusch am Silvesterabend einen Entwidmungsgottesdienst in der Kirche an der Helene-Ufer-Straße. Anschließend traf sich die Gemeinde im Gemeindehaus bei Glühwein und Gebäck, um Erinnerungen auszutauschen.   

Alle evangelischen Haushalte im Gebiet der evangelischen Kirchengemeinde Hülsenbusch - mit den Hauptorten Hülsenbusch und Berghausen und 30 weiteren kleinen Ortschaften - hatten einen Info-Brief der Gemeinde erhalten über die Entwidmung und noch einmal über die Fusion mit der Nachbargemeinde Kotthausen zur neuen Kirchengemeinde Hülsenbusch-Kotthausen.

"Ein Abschied ist immer schwer und tut weh"

In dem Brief heißt es:  Seit einigen Jahren ist uns bewusst, dass wir Abschied nehmen müssen von unserer Kirche in Berghausen. Ein Abschied ist immer schwer und tut weh. Viele Erinnerungen verbinden sich mit der kleinen Kirche in Berghausen. Abschied nehmen wir auch von der selbstständigen Kirchengemeinde Hülsenbusch. Im Laufe der letzten Jahrzehnte sind wir wie auch unsere Nachbargemeinde immer kleiner geworden. Damit wir eine Zukunft haben, gehen wir eine Fusion mit der Gemeinde Kotthausen ein. Die Zukunft der Kirchengemeinde Hülsenbusch-Kotthausen steht unter dem Motto:Alles wird neu: Gemeinsam sind wir stark - gemeinsam in die Zukunft!“

In der heimeligen, in Holz ausgekleideten Berghausener Kirche fanden regelmäßig Gottesdienste und Gruppentreffen statt.  Die Kirche war 1951 als Notkirche für Flüchtlinge und Vertriebene gebaut worden.

Die Kirche steht nun zum Verkauf. Das Altarkreuz, die Bibel und die liturgischen Geräte ziehen um in die neue Kirchengemeinde Hülsenbusch-Kotthausen.

Bücher-Café im Gemeindehaus am 9. Januar

Im Evangelischen Gemeindehaus Berghausen neben der Kirche veranstaltet die Frauengruppe "Mitten im Leben" am 9. Januar 2020,  15.30 bis 17.30 Uhr, das beliebte Bücher-Café. Dann können kostenlos Bücher getauscht werden, und es gibt selbstgebackenen Kuchen. Das Büchercafé findet in der Regel jeden Donnerstag statt.

www.ekagger.de | jth | Foto: Susanne Lang-Hardt

Zurück
IMG_3196.jpg
Das Gotteshaus in Berghausen entstand nach einem Entwurf des Architekten Prof. Dr. Otto Bartning. Sie war eine von 40 baugleichen Notkirchen, die in Deutschland in den Fünfzigerjahren gebaut wurden.