Zum Inhalt springen

Superintendent Jürgen Knabe (links), Pfarrer Frank Oschmann verabschiedeten Pfarrerin Gabriele Hamacher (Mitte), ebenfalls dabei Pfarrerin Susanne Buschhorn und Pfarrerin Sabine Weber.

Mit einem Gottesdienst in der Kirchengemeinde Marienberghausen ist die langjährige Schulpfarrerin Gabriele Hamacher verabschiedet worden. Sie übernimmt die erste kreiskirchliche Schulpfarrstelle im Evangelischen Kirchenkreis Wetzlar.

Aus dem Kirchenkreis. Gabriele Hamacher, langjährige Schulpfarrerin im Kirchenkreis An der Agger, ist in einem feierlichen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Marienberghausen verabschiedet worden. Anschließend hatte die Kirchengemeinde Marienberghausen zu einem Empfang mit vielen Gästen ins Haus Wiesengrund nach Nümbrecht-Überdorf eingeladen. Superintendent Jürgen Knabe dankte ihr für alle geleistenden Dienste und ihr segensreiches Wirken im Kirchenkreis über lange Jahre hinweg. Ihr Einsatz für Gemeinde, Schule, Diakonie und als langjährige Sprecherin des Ausschusses für Frauenfragen sei sehr groß gewesen.

Die 54-Jährige hat am 1. August die erste kreiskirchliche Pfarrstelle im Kirchenkreis Braunfels am Werner-von-Siemens-Berufskolleg zur Erteilung von evangelischer Religion an berufsbildenden Schulen übernommen. An den Berufsschulen in Wetzlar ist sie damit die erste Frau, die ein Pfarramt übernimmt.

Seit dem Schuljahr 2005/20006 hat Gabriele Hamacher am Berufskolleg in Gummersbach-Dieringhausen evangelische Religion unterrichtet mit den Schwerpunkten Ausbildungsvorbereitung und Internationale Förderklassen. Auch die Abiturprüfungen in evangelischer Religion hat sie abgenommen.

Von 2000 bis 2007 hat Gabriele Hamacher als Vorstandsvorsitzende des Aufsichtsrats den Verband der Diakoniestationen An der Agger und in Windeck geleitet, zeitweise auch als Geschäftsführerin. Viele Jahre war sie Sprecherin des Ausschusses für Frauenfragen des Kirchenkreises und hat sich dabei intensiv für die Rechte der Frauen in der Kirche eingesetzt.

Seit 2014 hat die Nümbrechterin öfter in Nümbrecht-Marienberghausen während der dortigen Vakanzzeit gepredigt. Die Evangelische Kirchengemeinde Marienberghausen möchte sich bei ihr bedanken und hat deshalb den Abschiedsgottesdienst organisiert. Beteiligt sind Superintendent Jürgen Knabe, der Bezirksbeauftragte für den evangelischen Religionsunterricht Pfarrer Frank Oschmann sowie Kolleginnen und Kollegen aus dem Schuldienst

Gabriele Hamacher stammt aus Trier. Sie hat in Wuppertal, Tübingen und Bonn Theologie studiert. Nach den theologischen Examina war sie zunächst Vikarin, wurde 1991 als erste Frau im Kirchenkreis Trier ordiniert und wurde dann Pastorin in Trier. Sie hat zwei erwachsene Kinder. Nachdem diese nun aus dem Haus sind, hat sie diesen lebensgeschichtlichen Einschnitt zum Anlass genommen, eine neue Herausforderung zu wagen.

Seit ihrem 13. Lebensjahr spielt Gabriele Hamacher begeistert Flügelhorn und war lange Mitglied in den Posaunenchören Marienberghausen und Dieringhausen. Auf der Ebene der Evangelischen Kirche im Rheinland war sie sieben Jahre Bezirksobfrau des Posaunenwerks.

www.ekagger.de | jth | Foto: Sabine Weber