Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

MARIENHAGEN-DRESPE Preis "Gute gesunde Kita" geht an evangelische Kindertagesstätte

Erstmals wurde der Kita-Preis "Gute gesunde Kita" 2021/2022 in Wuppertal verliehen

"Gute gesunde Kita" - mit diesem Siegel werden Kindertagesstätten in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für Sicherheit und Gesundheit von Kindern und Beschäftigten einsetzen. 

Verliehen wird der Preis von der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen und der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege. Unter den 36 ausgezeichneten Kitas in ganz NRW ist auch das Evangelische Familienzentrum und Kindergarten "Unterm Schirm" der Evangelischen Kirchengemeinde Marienhagen-Drespe. Für das Bewerbungsverfahren hatten sich 111 Einrichtungen beworben. Die Kita "Unterm Schirm" erhielt neben der Auszeichnung eine Prämie in Höhe von 3000 Euro und zusätzlich 500 Euro pro Betreuungsgruppe. Die zweckgebundenen Prämien können die Einrichtungen für Projekte, Maßnahmen und Anschaffungen verwenden, welche die Sicherheit fördern und dabei Kindern und dem Personal zugute kommen. 

Kerstin Rettke leitet die Kindertagesstätte: "Als ich die Bewerbung zum Kita-Preis eingereicht habe, ging es mir hauptsächlich um folgende Fragestellung:
Passen die in unserem Qualitätsprozess und dem dazugehörigen Gütesiegel festgesetzten Standards wohl zu den hier geforderten Kriterien? Wie gut/schlecht sind wir wohl in den einzelnen Teilbereichen aufgestellt?" So hätten sie und ihr Team diese Bewerbung zu einer eigenen Bestandsaufnahme genutzt. "Ich freue mich sehr, dass wir an sehr vielen Stellen schon einem einem sehr guten Weg sind. Die uns im Anschluss an die bei uns vor Ort stattgefundene Begehung mitgeteilten Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne auf. Wir sind stets an Evaluation und Weiterentwicklung interessiert. Es ist wichtig, immer nach vorne zu schauen und sich gut zu rüsten. Zeit bringt Wandel mit sich. Mit einer guten Vorbereitung und der regelmäßigen Überprüfung der unterschiedlichen Bereiche können wir unsere Standards halten und an den erforderlichen Stellen optimieren."

Mit dem Kita-Preis soll herausgestellt werden, dass die Förderung von Sicherheit und Gesundheit keine zusätzliche Aufgabe ist, sondern ein Hilfsmittel, um den Bildungsauftrag, den Erziehungs- und Betreuungsauftrag gut zu erfüllen. 

Pfarrer Achim Schneider von der Trägerkirchengemeinde Marienhagen-Drespe freut sich sehr über den Preis. "Er zeigt, dass die engagierte Arbeit unserer Mitarbeiterinnen im Kindergarten auch im NRW-weiten Vergleich gewürdigt wird. Mit dem Preisgeld von 5000 Euro werden wir unser Projekt 'Naturwerkstatt' für die Kinder finanzieren  und ein Gesundheitsangebot für die Miterbeiterinnen verwirklichen können."

Der Preis steht unter der Schirmherrschaft von Josefine Paul, Ministerin für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes NRW. 

 

Aus dem Archiv

MARIENHAGEN-DRESPE Thema Ernährung in der Erntezeit: Gesund und stark im Kindergarten (ekagger.de; 14.10.2022)

 

www.ekagger.de | jth | Fotos: Kirchengemeinde Marienhagen-Drespe

Die Preisverleihung fand in Wuppertal statt. Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 173.500 Euro ausgeschüttet

Kita-Leiterin Kerstin Rettke (Mitte) nahm den Preis stellvertretend für das Team entgegen. Mit dabei war auch Erzieherin Elke Bergerhoff (li.), die schon seit dem ersten Eröffnungstag vor 27 Jahren in der Kita arbeitet. Pfarrer Achim Schneider von der Trägerkirchengemeinde dankte dem Kiga-Team für die gute und engagierte Arbeit zum Wohle der Kinder, ihrer Familien und der Mitarbeiterinnen. "Schön, dass die Arbeit auch in diesem landesweiten Wettbewerb so gesehen und bewertet wurde."