Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

SCHULE Neue Religionslehrerinnen

Die Teilnehmerinnen des Zertifikatskurses für das Fach Evangelische Religionslehre der beiden Kirchenkreise An der Agger und Lennep haben heute ihr Kolloqium bestanden und damit ihren zehnmonatigen Z-Kurs abgeschlossen

Pädagoginnen der Primarstufe aus dem Oberbergischen Kreis und aus Wuppertal haben jetzt einen Zertifikatskurs für Evangelischen Religionsunterricht abgeschlossen. Heute Vormittag stand das abschließende Kolloqium auf dem Programm. Der Abschluss berechtigt die Absolventinnen, neben ihren Studienfächer auch das Fach "Evangelische Religionslehre" zu unterrichten. 160 Seminarstunden umfasste das Fortbildungsprogramm für die Primarstufe, jeweils an einem Tag in der Woche.  

Schulreferent Pfarrer Matthias Weichert, Schulreferent des Evangelischen Kirchenkreises An der Agger,  und seine Kollegin Dagmar Cronjäger, Schulreferentin des Kirchenkreises Lennep, leiteten den Kurs. Es ging um inhaltliche und technische Qualifikation auch für den digitalen Unterricht. Matthias Weichert: "Wir halten qualifizierten Religionsunterricht für etwas sehr Wertvolles, in dem die jungen Menschen viel für ihr Leben mitnehmen können. " 

Die Schulreferate der evangelischen Kirchenkreise sind Bindeglieder für den Religionsunterricht zwischen Kirchenkreis, Schulleitungen, Lehrerschaft, Bezirksregierung und Landeskirchenamt.

www.ekagger.de | jth | Foto: Kirchenkreis An der Agger/Judith Thies

Schulreferent Matthias Weichert (re.) und Schulreferentin Dagmar Cronjäger (li.) gratulierten den neuen Religionspädagoginnen